Gemeinsam wollen Sie den Weg in die Zukunft beschreiten: Der deutsche Anbieter und Hersteller von Leckanzeigetechnik SGB mit Sitz in Siegen gehört seit 1. Dezember 2022 zur ELAFLEX HIBY-Gruppe.

ELAFLEX HIBY ist als führender internationaler Spezialist für Betankungstechnik und sichere Verbindungen zum Umschlag von Gefahrgut und empfindlichen Medien aus der Energielogistik nicht wegzudenken. Seit fast 100 Jahren liefert Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg Schläuche, Armaturen, Kupplungen, Kompensatoren und Zapfventile.

Nun haben ELAFLEX HIBY und SGB bekannt gegeben, dass die ELAFLEX HIBY-Gruppe den deutschen Anbieter und Hersteller von Leckanzeigetechnik SGB aus Siegen zum 1. Dezember 2022 übernommen hat. Das eröffnet ein starkes Zukunftspotenzial gerade mit Blick auf emissionsarme Mobilität und Logistik.

Die SGB feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. SGB-Leckanzeiger überwachen jegliche doppelwandige Behälter und Rohrleitungen auf ihre Dichtheit. Damit schützen die innovativen Lösungen des Technologieführers im Bereich der Leckerkennung die Umwelt nachhaltig.

Gemeinsames Ziel beider Unternehmen ist die Stärkung und Weiterentwicklung des gesamten Portfolios von Leck- und Überwachungssystemen für doppelwandige Behälter, Rohrleitungen und Auffangräume. Im Fokus stehen dabei Leck- und Überwachungssysteme für Hochvakuumanwendungen bei Wasserstoff und LNG.

Stefan Kunter, CEO der ELAFLEX HIBY-Gruppe (li.) und SGB-Geschäftsführer Jost Berg

Foto: ELAFLEX HIBY

Gemeinsam in die Zukunft

Stefan Kunter, CEO der ELAFLEX HIBY-Gruppe, dazu: „Wir freuen uns, das seit Jahrzehnten anerkannte Unternehmen mit seinem Management und seinen Mitarbeitern als Teil der EH-Gruppe begrüßen zu dürfen. Die Akquisition eines derart leistungsstarken Unternehmens bietet uns als international agierendem Systemlieferanten für Betankungstechnik eine hervorragende Grundlage für die Weiterentwicklung unserer Produktkonzepte.“

SGB wird auch in der neuen Konstellation seine operative Unabhängigkeit und Vertriebswege behalten, wie die beiden Unternehmen hervorheben. Jost Berg bleibt als Geschäftsführer im Amt und führt sein Team von 45 Mitarbeitern weiter am Standort in Siegen.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, da wir die gleichen Visionen und Werte teilen“, erklärte SGB-Geschäftsführer Jost Berg und betont: „Durch die Kombination unseres Fachwissens und unserer Erfahrungen stärken wir unsere führenden Positionen im Markt und schaffen eine zukunftsorientierte Basis für unseren hohen Leistungs- und Serviceanspruch. Das SGB-Team steht allen Kunden und Partnern auch in der Zukunft mit seiner Qualität, Innovation und perfektem Service zur Seite.“