Foto: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Die GGS – Fachmesse Gefahrgut // Gefahrstoff hat vom 8. bis 10. November 2022 erfolgreich stattgefunden. Experten aus dem In- und Ausland kamen auf die Leipziger Messe, um sich über die neuen Produkte für den Gefahrguttransport, die Lagerung und die Intralogistik von Gefahrstoffen sowie für die Gewährleistung der sicherheitsrelevanten Anforderungen aller Prozesse der damit verbundenen Logistikkette auszutauschen.

Nach der coronabedingten Pause in 2020 meldete sich die GGS im November zurück. „Der Neustart der GGS war ein Erfolg. Sowohl die Aussteller als auch die Besucher sind mit ihrer Messeteilnahme zufrieden. Wir freuen uns sehr, dass die GGS gut angenommen wurde und ihre Position als Branchenplattform für die Gefahrgut- und Gefahrstofflogistik festigen konnte“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Auf dem soliden Fundament bauen wir auf und stärken die GGS – in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Ausstellern – weiter. So bieten wir der Branche eine Plattform für die ganzheitliche Betrachtung der Logistikkette von gefährlichen Gütern und Stoffen, die in Europa einzigartig ist.“

Hohe Kontaktqualität, stimmiges Konzept, überregionale Anziehungskraft

Die Aussteller und Besucher zeigten sich mit der GGS zufrieden: In der offiziellen Befragung lobten 97 Prozent der Aussteller die hohe fachliche Qualifikation der Besucher. Die befragten Aussteller bewerten das Messekonzept durchgehend positiv. Neun von zehn Besuchern teilten mit, die Messe weiterzuempfehlen. Fast 40 Prozent der Fachbesucher legten einen Anreiseweg von mehr als 300 Kilometer zurück – dies unterstreicht die überregionale Anziehungskraft des Branchentreffs.

Die Besucher konnten sich über Transport- und Logistikleistungen zum Beispiel an den Ständen der marktführenden Anbieter DACHSER SE sowie Finsterwalder Transport und Logistik informieren. Außerdem stellten die Weltmarktführer in der Gefahrstofflagerung, DENIOS SE und asecos, auf der GGS ihre Neuheiten vor. Linde Material Handling war mit verschiedenen Produkten der Lager-, Förder- und Umschlagtechnik vertreten. Im Bereich Ladungssicherung zeigten unter anderem die Aussteller HLash & Rainer und karolit ihre aktuellen Entwicklungen.

Stark nachgefragtes Fachprogramm

Das umfangreiche Fachprogramm vermittelte Einblicke in aktuelle Themen und schaffte ein praxisorientiertes Weiterbildungsangebot. Höhepunkte waren unter anderem der DENIOS Gefahrstofftag 2022 und die Infoveranstaltung „Gefahrgutvorschriften 2023 – Ausblick und Entwicklungen“ vom Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI).

Zudem organisierte der Gefahrgutverband Deutschland (GGVD), der ideelle Träger der GGS, täglich wechselnde Vortragsblöcke zu Themen der Gefahrgutlogistik im „Treffpunkt Gefahrgut“. Inmitten des Messegeschehens boten Aussteller mit Vorträgen im Offenen Forum und mit Produktvorführungen im Aktionsforum Live-Erlebnisse für die Besucher.

Die nächste GGS findet vom 22. bis 24. Oktober 2024 auf der Leipziger Messe statt.